Einsätze


Olten: Rauchentwicklung wegen defektem Tumbler

Weiterführende Informationen http://www.so.ch/fileadmin/internet/ddi/ikapo/Medien%20und%20Kommunikation/Medienmeldungen/2014/02_Februar/21-02-2014_Olten__Bewohner_wegen_Rauchentwicklung_evakuiert.pdf

Datum: Freitag, 21. Februar 2014, 00h19 Nr. 26

Adresse: Olten, Solothurnerstrasse 6

Ursache / Massnahmen:
Wegen starker Rauchentwicklung mussten die Bewohner von zwei Mehrfamilienhäusern an der Solothurnerstrasse in der Nacht ihre Wohnungen zeitweise verlassen. Grund war ein brennender Tumbler, ausgelöst durch einen technischen Defekt. Verletzt wurde niemand.

Am Freitag, 21. Februar 2014, bemerkte ein Passant kurz nach Mitternacht Rauch im Keller eines Geschäfts-/Mehrfamilienhauses an der Solothurnerstrasse in Olten und alarmierte die Kantonspolizei Solothurn. Die sofort aufgebotene Feuerwehr Olten konnte den Brand im Untergeschoss schnell unter Kontrolle bringen.

Wie sich herausstellte, war im Keller ein Tumbler aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Dies führte zu einer starken Rauchentwicklung. Der Rauch breitete sich im gesamten Gebäude aus. Vorsorglich wurden daher die Bewohner der beiden Liegenschaften geweckt und aufgefordert, die Häuser zeitweise zu verlassen. Die Evakuierten konnten sich wäh-rend der rund ein bis zwei Stunden in einem benachbarten Geschäft im Warmen aufhalten. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken. Quelle: Polizei Kanton Solothurn

Eingesetzte Fahrzeuge: ELF, TLF, ASF, RW, MTF1


Datum des Einsatzes 21. Feb. 2014


Druck Version PDF