Einsätze


Hägendorf: Dachstockbrand in Mehrfamilienhaus

Weiterführende Informationen https://www.so.ch/fileadmin/internet/ddi/ddi-kapo/Medienmitteilungen/2015/10-Oktober/09-10-2015_H%C3%A4gendorf__Dachstockbrand_in_Mehrfamilienhaus_1.pdf

Einsatznummer 184 / 2015
Einsatzdatum 9. Okt. 2015 08:21 Uhr bis 13:21 Uhr
Eingesetzte Mittel ELF, ADL, TLF
Eingesetzte Personen Kommandogruppe, Einsatzgruppe rot, Einsatzgruppe blau
Adresse: Hägendorf, Eigasse 25

Ursache / Massnahmen:
Am Freitagmorgen geriet der Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Hägendorf in Brand. Personen wurden keine verletzt. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar. Die Brandursache ist bereits geklärt.

Bei der Alarmzentrale ging am Freitag, 9. Oktober 2015, kurz vor 8 Uhr die Meldung ein, dass der Dachstock eines Mehrfamilienhauses an der Eigasse in Hägendorf brennt. Die ausgerückte Feuerwehr Untergäu konnte den Brand mit Unterstützung der Stützpunktfeuerwehr Olten rasch unter Kontrolle bringen. Durch die Löscharbeiten und die starke Rauchentwicklung wurden vier Wohnungen so stark beschädigt, dass sie für längere Zeit nicht bewohnt werden können. Die anwesenden Bewohner konnten das Mehrfamilienhaus unverletzt verlassen. Der Sachschaden beträgt mehrere 100‘000 Franken.

Die Brandursachenabklärung durch die Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn hat ergeben, dass ein technischer Defekt in der Elektroinstallation den Brand ausgelöst hat. Der Dachstock wurde vollständig zerstört.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn


Datum des Einsatzes 9. Okt. 2015

Druck Version PDF