Einsätze


Obergösgen: Haus durch Brand zerstört

Weiterführende Informationen https://www.so.ch/fileadmin/internet/ddi/ddi-kapo/Medienmitteilungen/2017/07_Juli/14-07-2017_Oberg%C3%B6sgen__Haus_durch_Brand_zerst%C3%B6rt.pdf

Einsatznummer 104 / 2017
Einsatzdatum 14. Juli 2017 11:13 Uhr bis 20:13 Uhr
Eingesetzte Mittel ADL, TLF, ASF, MZF
Eingesetzte Personen Kommandogruppe, Einsatzgruppe blau und rot
Adresse: Obergösgen, Aarauerstrasse 12

Ursache / Massnahmen
Am Freitagvormittag brannte in Obergösgen ein ehemaliges Bauernhaus an der Aarauerstrasse. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird zurzeit untersucht.

Die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn erhielt am Freitag, 14. Juli 2017, kurz vor 10.30 Uhr, mehrere Meldungen über ein brennendes Hausdach in Obergösgen. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand der Dachstock des ehemaligen Bauernhauses an der Aarauerstrasse bereits in Vollbrand. Das Feuer breitete sich rasch auf die Liegenschaft aus. Mit einem Grossaufgebot konnten die Feuerwehren den Brand bis am Nachmittag unter Kontrolle bringen. Im Einsatz standen rund 60 Feuerwehrangehörige aus Obergösgen, Olten und Schönenwerd. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte waren auch zwei Ambulanzen und der Samariterverein vor Ort. Ein Feuerwehrmann musste zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Die einzige Bewohnerin des Hauses konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ob die Liegenschaft je wieder bewohnbar sein wird, ist zurzeit noch unklar.

Wegen des Feuerwehreinsatzes war die Aarauerstrasse bis am frühen Abend in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere 100‘000 Franken.

Die Untersuchungen zur Brandursache durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben in der Zwischenzeit ergeben, dass das Feuer in einem Anbau der Liegenschaft ausgebrochen ist. Die Ursachenabklärung hat ergeben, dass dem Feuerausbruch ein über mehrere Tage andauernden Glimmbrand in der Zwischendecke vorausgegangen war. Ausgelöst wurde dieser durch einen technischen Defekt in einer elektrischen Installation. Der Brand konnte sich rasch auf das gesamte Gebäude ausbreiten. Quelle: Polizei Kanton Solothurn

Hausbrand in Obergösgen
Hausbrand in Obergösgen

Dokument IMG_1854.JPG (JPG, 344.8 kB)


Datum des Einsatzes 14. Juli 2017

Druck Version PDF