Einsätze


Hägendorf: Brand in Mehrfamilienhaus verursacht grossen Schaden - eine Person leicht verletzt

Einsatznummer 66 / 2018
Einsatzdatum 17. Apr. 2018 16:56 Uhr bis 20:56 Uhr
Eingesetzte Mittel ADL
Eingesetzte Personen Kommandogruppe
Adresse: Hägendorf, Bodenmattstrasse 27

Ursache / Massnahmen
In einem Mehrfamilienhaus in Hägendorf kam es am Dienstagnachmittag zu einem Brand. Dabei entstand ein Gesamtschaden von einigen CHF 100'000.–. Mehrere Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar, eine Person wurde leicht ver- letzt. Die Brandursache bildet Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen.
Am Dienstag, 17. April 2018, kurz nach 16.20 Uhr, meldete eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Bodenmattstrasse in Hägendorf, dass es in ihrer Wohnung im 2. Stock brennt. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr konnte der Brandherd auf dem Balkon der betroffenen Wohnung lokalisiert werden und das Feuer war bereits in der Holzkonstruktion der obersten Etage sichtbar. Dank raschem Löscheinsatz durch Angehörige der Feuerwehren Untergäu und Olten konnte das Feuer in der Folge rasch unter Kontrolle gebracht und schliesslich gelöscht werden. Trotzdem sind mehrere Wohnungen derzeit nicht mehr bewohnbar und der entstandene Gesamtschaden dürfte mehrere CHF 100'000.– betragen. Die Mieterin, welche den Brand gemeldet hat, zog sich leichte Verletzungen zu und musste medizinisch betreut werden. Alle übrigen Liegenschaftsbewohner blieben unverletzt. Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest und wird durch Spezialisten der Brandermittlung untersucht.

Die Stützpunktfeuerwehr Olten unterstützte die Regionalfeuerwehr Untergäu RFU bei den Nachlöscharbeiten im Bereich des Dachstocks mit der Autodrehleiter.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn


Datum des Einsatzes 17. Apr. 2018

Druck Version PDF