Willkommen auf der Website der Gemeinde Olten Feuerwehr



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Olten: Dachstock in Brand geraten - niemand verletzt

Weiterführende Informationen https://www.so.ch/fileadmin/internet/ddi/ddi-kapo/Medienmitteilungen/2018/09_September/07-09-2018_Olten__Dachstock_in_Brand_geraten_-_niemand_verletzt.pdf

Einsatznummer 148 / 2018
Einsatzdatum 7. Sept. 2018 06:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Eingesetzte Mittel ELF, TLF, ULF, ADL, ASF, MTF, MZF
Eingesetzte Personen Ganze Feuerwehr Olten
Stützpunktfeuerwehr Schönenwerd
Feuerwehr Dulliken
Feuerwehr Starrkirch-Wil
SBB Intervention
Polizei Kanton Solothurn

Adresse: Olten, Bahnhofstrasse 41, Alpiq AG

Ursache / Massnahmen
In Olten kam es am Freitagmorgen aus noch zu klärenden Gründen zu einem Brand in einem Gebäude am Postplatz/Bahnhofstrasse. Verletzt wurde niemand.

Die Brandmeldung ging bei der Kantonspolizei Solothurn am Freitag, 7. September 2018, gegen 06.30 Uhr ein. Umgehend wurde die Feuerwehr Olten aufgeboten, welche in der Folge durch die Feuerwehren Dulliken, Starrkirch-Wil und Schönenwerd sowie der Betriebsfeuerwerhr der SBB unterstützt wurde. Dank raschem Löscheinsatz konnte das Feuer im Dachstock eines Gebäudekomplexes an der Bahnhofstrasse schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf weitere Gebäude und die Stromleitungen der SBB verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Vier Personen mussten vorübergehend aus ihrem Büro evakuiert werden. Während des Löscheinsatzes war die Unterführung am Postplatz für den Durchgangsverkehr kurzzeitig gesperrt. Dies führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, welche durch mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn geregelt wurden. Um zirka 9.40 Uhr war die Unterführungsstrasse für den Verkehr wieder normal befahrbar. Die Schadenhöhe kann noch nicht näher beziffert werden. Die Brandursache wird von Spezialisten der Brandermittlung der Kantonspolizei Solothurn derzeit untersucht.

Nachtrag vom 29.11.2018:
Am Freitagmorgen, 7. September 2018, geriet der Dachstock eines Gebäudekomplexes am Bahnhofquai in Olten in Brand (siehe Medienmitteilung vom 7. September 2018). Die Kantonspolizei Solothurn hat umgehend Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese haben ergeben, dass sich im Bereich eines Abgasrohres eines Notstromaggregates Stauwärme bildete das zu einem Glimmbrand in einem Dachstuhlbalken führte und sich schliesslich sich zu einem offenen Feuer entwickelte. Die Ermittlungen sind unterdessen abgeschlossen worden.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn



Datum des Einsatzes 7. Sept. 2018