Ruhiger Jahreswechsel für die Feuerwehr

Die Oltner Feuerwehrangehörigen konnten die vergangenen Festtage für einmal recht gemütlich verbringen. Seit Heiligabend bis zum Neujahrstag musste die Feuerwehr Olten nur vier Mal ausrücken. Darunter waren zwei Einsätze wegen automatischen Brandmeldeanlagen sowie zwei Falschmeldungen zu verzeichnen.

Im vergangenen Jahr 2018 bewältigte die Stützpunktfeuerwehr Olten 206 Einsätze. Das sind gegenüber dem Vorjahr 15 Einsätze mehr. Das häufigste Einsatzstichwort lautete «Automatischer Brandmeldealarm», gefolgt von «Diversen Einsätzen» wie Dienstleistungen oder Unterstützung für andere Organisationen. Am dritthäufigsten rückten die Oltner Feuerwehr zu Einsätzen zu Gunsten des Rettungsdienstes der Spitäler aus, mehrheitlich Herznotfällen.

Die detaillierte Statistik 2018 findet sich unter dem Menüpunkt Aktuell --> «Einsatzstatistik».



Datum der Neuigkeit 3. Jan. 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 21.01.2019 07:24:14