News


Feuerwehrfahrer massen sich in Geschicklichkeit

Bereits zum siebten Mal massen sich Fahrerinnen und Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen am 9. Mai 2015 beim Geschicklichkeitsfahren in Olten. An zehn Posten galt es das fahrerische Geschick zu demonstrieren. Dabei wurde von den 58 Teilnehmern einiges verlangt: Slalomparcour, seitwärts parkieren, Drei-Punkte-Wendung und sogar ein kleiner Wissenstest über das Strassenverkehrsgesetz waren zu absolvieren. Gestartet wurde in drei Fahrzeugkategorien, damit die Dimension der Feuerwehrautos keine zu grossen Vor- oder Nachteile boten.

Strafpunkte vermeiden
Bei jedem Posten wurden für Fehler eine definierte Anzahl Strafpunkte vergeben. Wer am Ende des Parcours am wenigsten Punkte «aufgebrummt» erhielt, konnte die begehrte Wandertrophäe gewinnen.
In der Kategorie 1 (Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht) sicherte sich gleich zwei Solothurner den 1. Preis: Punktgleich brillierten mit 296 Daniel Siegenthaler und Pascal Lüthi. Der Dritte Rang ging an Reto Meier aus Gunzgen (323 Punkte).
In der Kategorie 2 (Fz mehr als 3,5 bis 10 Tonnen Gesamtgewicht) holte sich Roland Pezzei aus Winznau (352 Punkte) vor Markus Baltermi, Winznau (465) und Stephan Kappeler, Kienberg (467) den Wanderpokal.
In der Kategorie 3 (Fz mehr als 10 Tonnen Gesamtgewicht) ging der Wanderpokal erneut an Solothurn: Tobias Baumann (400) holte sich vor Matthias Meier, Balsthal (429) und Roman Nick, Regionalfeuerwehr Untergäu (440) den Sieg.

Der Anlass wurde durch 35 Helferinnen und Helfer der Feuerwehr Olten unterstützt. Sie amteten als Schiedsrichter an den Posten oder sorgten für das leibliche Wohl im Restaurant. Ein Dank gilt auch den zahlreichen Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Durchführung nicht möglich wäre.

Organisationskomitee zeigt sich zufrieden
Die Organisatoren, Sven Wagner, Fabio Bühlmann, Ronny Graber, Pascal Tschan und Markku Borner zeigten sich nach Abschluss der Veranstaltung zufrieden. Die Veranstaltung verlief reibungslos und die Teilnehmerzahl war vergleichbar mit dem Vorjahr. Zu bestimmen bleibt noch das Durchführungsdatum des nächsten Anlasses. Dieses wurde noch nicht festgelegt.

Präzision beim Rückwärtsmanöver
Fahrzeugdimensionen kennen und einschätzen.

Dokument GSF_Rangliste_2015.pdf (pdf, 63.4 kB)


Datum der Neuigkeit 10. Mai 2015

Druck Version PDF