News


Beförderungen, Ehrungen und eine Verabschiedung



Die Feuerwehr Olten lud dieses Jahr die Mannschaft und Gäste zum Jahresrapport. Kommandant Philipp Stierli durfte am kurzweiligen Rapport im Restaurant Born auf ein ruhiges Feuerwehrjahr zurückblicken.



Die Feuerwehr Olten konnte im ablaufenden Jahr bisher alle Übungen gemäss Jahresplanung durchführen. Schwerpunkte waren der Lösch- und Rettungsdienst und die Einführung des Atemschutznotfall-Konzepts. Zudem wurde das neue Handbuch für ABC-Einsätze eingeführt und an den Kursen der SGV geschult sowie in diversen Übungen gefestigt.

In Kürze wird die Feuerwehr Olten das neue Einsatzleitfahrzeug in Dienst stellen dürfen. Es wird das bisherige Fahrzeug, welches seit 1999 in Betrieb war, ersetzen.

Der Einsatz an der Unterführungsstrasse im Rohbau des "Aareparks" zählt zu den markantesten Einsätzen in diesem Jahr. Dank diszipliniertem und besonnenem Einsatz der Ressourcen konnte der Brand bald unter Kontrolle gebracht werden. Es waren keine Verletzten zu beklagen, was bei den hohen sommerlichen Temperaturen am Ereignistag als nicht selbstverständlich zu bewerten ist. Die Zusammenarbeit mit den umliegenden Feuerwehren an diesem Einsatz funktionierte sehr gut, was Kommandant Philipp Stierli zu würdigen wusste.

Beförderungen, Ehrungen und Verabschiedungen
Durch den Besuch von Kursen konnten in diesem Jahr wieder einige Feuerwehrangehörige befördert werden. Stadträtin Iris Schelbert Widmers sowie der Vertreter der Kommission Öffentliche Sicherheit, André Köstli, nahmen die Beförderung gemeinsam mit dem Kommandanten vor.

Beförderungen
Zum Soldaten: Fabio Baumann, Thomas Burri, Marin Grabovac, Tobias Goldmann, Bernd Holler, Daniel Lang, Sharma Apratim Sanatan, Sebastian von Arx
Zum Gefreiten: Felix Möckli, Aaron Ronner
Zum Korporal: Fabio Bühlmann, Thomas Gäumann, Manuel Goldiger, Bernhard Tribelhorn
Zum Hauptmann: Markku Borner, Pascal Tschan


Für langjährige Verdienste für die Feuerwehr wurden die folgenden AdF geehrt:

Ehrungen
20 Jahre: Thomas Kissling, Markus Studer, Philipp Hengartner
25 Jahre:: Martin Kaderli


Verabschieden muss sich die Feuerwehr Olten auf Ende Jahr leider von einem Offizier. Roberto Manca verlässt die Feuerwehr aus beruflichen Gründen. Er wurde für seinen Einsatz an zahlreichen Übungen und Einsätzen gebührend verdankt.

Die Beförderten und Geehrten im Stelldichein.
Die Beförderten und Geehrten im Stelldichein.

Datum der Neuigkeit 23. Nov. 2015

Druck Version PDF